Weinsberger Erklärung

Am 05. und 06. März 2015 trafen sich im Klinikum am Weissenhof die Vertreter der Verbände der psychiatrischen Pflege. In diesem Rahmen ist die Entscheidung für die Formulierung der Weinsberger Erklärung der psychiatrisch-pflegerischen Fachverbände als offener Brief zur geplanten Aufhebung der Psych-PV zum 1. Januar 2019 getroffen worden. Eine Kurskorrektur hinsichtlich des Entgeltsystems ist aus … WeiterlesenWeinsberger Erklärung

2. Verbändedialog in Weinsberg

Der zweite Verbändedialog fand am 05. und 06.03.2015 statt. Michael Theune, Vorsitzender der BAPP lud ins Klinikum am Weissenhof in Weinsberg ein. Ziel des als „Verbändedialog“ betitelten Zusammenkommens ist es, einen Austausch der teilnehmenden Verbände zu aktuellen Themen und Entwicklungen der psychiatrischen Versorgung und der psychiatrischen Pflege zu unterstützen, gemeinsame Themen zu identifizieren und daraus … Weiterlesen2. Verbändedialog in Weinsberg

Psychiatrische Pflegeverbände treffen sich mit Staatssekretär Laumann

Auf Einladung des Verbändedialogs Psychiatrische Pflege fand in den Räumlichkeiten des Florence-Nightingale-Krankenhauses in Kaiserswerth ein fachlicher Austausch mit dem Patientenbeauftragten und Bevollmächtigten für die Pflege der Bundesregierung Staats-sekretär Karl-Josef Laumann statt. Prof. Dr. M. Löhr, A. Nienhaber, Staatssekretär K.-J. Laumann, S. Bögershausen, U. Villinger, Prof. Dr. M. Schulz, H. Lepper (Foto v. links n. rechts) … WeiterlesenPsychiatrische Pflegeverbände treffen sich mit Staatssekretär Laumann

„Sterberisiko der Patienten steigt mit Stress der Pfleger“ – Stellungnahme

Stellungnahme zum Artikel von Aiken et al. (2014) in der Zeitschrift Lancet: „Nurse staffing and education and hospital mortality in nine European countries: a retrospective observational study“. Die dramatischen Ergebnisse des genannten Artikels von Aiken et al. (2014) haben auch in Deutschland Beachtung gefunden. „Der Spiegel“ vom 26. Febr. 2014 stellte die Ergebnisse der Untersuchung … Weiterlesen„Sterberisiko der Patienten steigt mit Stress der Pfleger“ – Stellungnahme