5. Verbändedialog in Frankfurt

Der fünfte Verbändedialog fand am 09. und 10.03.2018 statt. Hilde Schädle-Deininger Sprecherin des AK Pflege in der DGSP lud nach Frankfurt/Main ein.  v.l.n.r.: Michael Theune, Silke Ludowisy-Dehl, David Wegmüller, Volker Haßlinger, (Murphy), Günter Storck, Sabine Weißflog, Dorothea Sauter, Hilde Schädle-Deininger, Grit Stocker, Thomas Linnemann, Hans-Ulrich Neunhoeffer, André Nienaber, Georg Oppermann

Münchener Erklärung

Bereits zum 4. Mal traf sich der der Verbändedialog Psychiatrische Pflege am 3. und 4. März 2017 um aktuelle pflege- und versorgungsrelevante Themen der Psychiatrischen Pflege zu diskutieren. Die Bedarfe und Aufgaben der Psychiatrischen Pflege steigen kontinuierlich an, bedingt durch z.B. den Ausbau der ambulanten Psychiatrischen Pflege (APP), dem Aufbau der stationsäquivalenten Behandlung (StäB) oder … weiterlesenMünchener Erklärung

4. Verbändedialog in München

Der vierte Verbändedialog fand am 03. und 04.03.2017 statt. Hans-Ulrich Neunhoeffer 1. Vorsitzender der BAG PED lud ins kbo-Heckscher-Klinikum nach München ein. Es wurden u.a. folgende Themen diskutiert: Personalbedarf & Personalbemessung Pflegeberufegesetz & Pflegekammer Pflegebildung & Akademisierung der Pflege PsychVVG, insbesondere „stationsäquivalente Leistungen“ v.l.n.r.: Hans-Ulrich Neunhoeffer, Michael Theune, Markus Witzmann, Grit Stocker, Bruno Hemkendreis, Volker Haßlinger, … weiterlesen4. Verbändedialog in München

Bedeutung des PsychVVG für die Psychiatrische Pflege

Stellungnahme der DFPP und BFLK zur Verabschiedung des PsychVVG am 11.11.2016 Am 10. November 2016 hat der Bundestag das PsychVVG verabschiedet und eine wegweisende Entscheidung zur zukünftigen Finanzierung der psychiatrischen Krankenhausbehandlung getroffen. Vorausgegangen ist erhebliche Kritik an dem ursprünglich zur Modernisierung der Finanzierung vorgesehene PEPP, das die Personalbemessung gänzlich abgeschafft hätte. Nur in einer konzertierten … weiterlesenBedeutung des PsychVVG für die Psychiatrische Pflege